Sie befinden sich hier

04.07.2018 00:00

Rückblick 12-Stunden-Schwimmen

Von: Marcel Beckers

Liebe Freundinnen und Freunde des Freibades und des Freibad-Fördervereins,

das Wetter hatte es gut mit uns gemeint: erstmalig fand das 12-Stunden-Schwimmen an einem hochsommerlichen Tag statt. Neben den Ausdauer-Schwimmern und den Stadtmeisterschaftsteilnehmern strömten viele Familien mit Kindern auf der Suche nach Erfrischung ins Freibad. Erfreulicherweise entstand dadurch kein Gerangel im 50-Meter-Becken, die Sportler konnten ohne Probleme die drei abgetrennten Bahnen nutzen. Und wie es sich schon beinahe gehört, gab es sowohl einen neuen Rekord bei der Teilnehmerzahl, als auch bei der zurückgelegten Schwimmstrecke. 129 Teilnehmer schwammen insgesamt 319.000 Meter, also 319 Kilometer. Die jüngsten Teilnehmer waren 6 Jahre alt, der älteste 82. Und wie von uns gewünscht,war auch ein Synergie-Effekt beobachtbar. 12-Stunden-Schwimmer nahmen an den Stadtmeisterschaften teil und umgekehrt. Den Einzel-Rekord stellte wie im vergangenen Jahr wieder eine junge Schwimmerin auf, diesmal die aus Bonn eigens angereiste Katherina Deutzmann mit einer Strecke von 21.500 Metern. Bei den Kindern stellte die erst 11-jährige Gerda Fichtel einen Rekord mit 12.000 Metern auf. Und für den Gruppenrekord, der vermutlich über Jahre anhalten wird, sorgte der Tauchclub DUC Hattingen, dessen Mitglieder sich anlässlich des 50-jährigen Vereinsbestehen vorgenommen hatten, gemeinsam 50 Kilometer zu schwimmen. Sie übertrafen sich selbst, und 24 Vereinsmitgleder schwammen zusammen die sagenhafte Strecke von 96.900 Metern, also fast 100 Kilometer. Daneben hatten sie noch Zeit, ihr Schnuppertauchen anzubieten. Beachtlich natürlich auch die 29.300 Meter, die 6 TriTeamer der TSG schwammen. Sie könnten eigentlich mal wieder häufiger ins Freibad kommen. Natascha Fichtel schwamm mit ihren 4 Kindern 19.100 Meter - wenn das keine Familienleistung ist!

Alle genossen das herrliche Wetter, die Organisation verlief gut und reibungslos. Es war ein rundum schöner Tag. Ein besonderer Dank gebührt den Helfern von der DLRG Hasslinghausen und den Ehrenamtlichen des Freibad-Fördervereins, die zum Gelingen maßgeblich beigetragen haben.

Auch die Presse war  gut vertreten und berichtete über den großen Schwimmtag im Freibad:

http://www.wz.de/lokales/sprockhovel/zwei-schwimmveranstaltungen-ein-erfolg-1.2714129

https://www.waz.de/staedte/sprockhoevel/zwei-sportliche-grossereignisse-in-sprockhoeveler-freibad-id214734707.html

Wie gewohnt gibt es ein paar Bilder. Von der Preisverleihung haben wir Fotos der "Gruppe Fichtel" (ja, der Tag war fortgeschritten und die Sonne stand schon ganz schön tief!) und der Siegerin Katherina Deutzmann ausgesucht. Die Medaillen überreichte unsere Ingrid Leukers-Bölicke.

Sommerliche Grüße vom FFS

für den Vorstand, Marcel Beckers

Kontextspalte